Back on track!

magdeck

Die Ausgangslage vor den beiden Spielen war klar: Beide Mannschaften mussten nach Niederlagen am vergangenen Wochenende heute gewinnen um nicht den Anschluss an die Spitze zu verpassen. Beide Mannschaften haben ihr Vorhaben umgesetzt und sind damit weiter vorne dabei! Zurück in der Spur, Lob!!
TSV Schönaich II – SV Magstadt 2:1
Das Spiel begann wie am vergangenen Sonntag in Böblingen aufgehört hatte. Unsere Mannschaft begann druckvoll und beherrschte das Spiel, ohne jedoch großartige Torchancen herauszuspielen und Magstadt gelang in der 17. Spielminute der überraschende Führungstreffer. Unterschied zu Böblingen letzten Sonntag: Es waren nicht noch zwei, sondern 73 Spielminuten Zeit das Ergebnis zu ändern. Unser Team lief dennoch, unablässig lautstark angetrieben von Trainer Oto Juric an der Seitenlinie, bis zur 72. Min. dem Rückstand hinterher. Dann aber gelang Marco Wacker nach einer schönen Einzelleistung im Strafraum der verdiente Ausgleich. Wer nun dachte unser TSV II würde sich mit dem Ausgleich begnügen sah sich gründlich getäuscht. Bereits drei Minuten später zog Axel Schlecht aus 15 Metern ab und ließ dem Magstädter Torhüter keine Chance. Einmal Lunte gerochen drängte Oto Juric‘ Team auf einen weiteren Treffer, der aber trotz einiger guter Chancen nicht mehr gelingen wollte.
TSV Schönaich I – SV Deckenpfronn I 3:0
Sich neu entdecken als Mannschaft und Team stand vor dem Spiel auf der Agenda von Trainerteam und Mannschaft. Dieses Vorhaben, man konnte es vom Anpfiff an spüren, gelang. „Egal wer die Tore schießt, Hauptsache wir gewinnen“ konnte man aus dem Mannschaftskreis vernehmen. Vom Anpfiff weg wurde Druck aufgebaut und es war bis auf wenige ungefährliche Konter der Deckenpfronner eine Einbahnstraße auf das Gästetor. Dies jedoch ohne die Riesenchancen herauszuspielen, zu viel ging durch die Mitte, und so ging es mit null Toren auf beiden Seiten in die Halbzeitpause in der Mustafa Cakal seinen Schützlingen das Flügelspiel in der zweiten Spielhälfte mit auf den Weg gab. Die Mannschaft hielt sich daran, und so wurde der Druck auf das Deckenpfronner Gehäuse nach der Pause stetig erhöht. Mark Schildt war es dem zehn Minuten nach Wiederanpfiff die längst verdiente Führung gelang. Wenige Minuten später traf er den Giebel des Deckenpfronner Gehäuses, bevor Qendrim Jaha in der 82. Minute den nach einer gelungenen Abwehraktion noch zu weit vor seinem Tor stehenden Deckenpfronner Keeper mit einem perfekten Heber aus gut 40 Metern überlistete. Formsache war der zweite Treffer von Mark Schildt in der 88. Spielminute auf Zuspiel von Marco Wacker (heute mit Doppeleinsatz) zum 3:0-Endstand.

Für die Spielballspende für das Bezirksligaspiel bedanken wir uns bei der Fa. Wacker Konstruktion, Thomas Wacker, Schönaich. Herzlichen Dank!

Wir gratulieren…

img_1441

…unserem früheren Käpt’n, Mitglied im 500er-Club und jetzigem Stadionsprecher Johannes „Schlubber“ Schleehuber zur heutigen Hochzeit und wünschem dem jungen Paar alles Gute für die gemeinsame Zukunft!

Heart & Rain

5terspieltagbb

Nach gestern muss auch heute leider wieder ein Buchstabe in der Überschrift fehlen. Zu gerne hätten wir geschrieben „Heart & Brain“! Bei strömendem Regen begann unsere Mannschaft sehr druckvoll und mit viel Herz und drängte die Böblinger Elf in die eigene Hälfte, vergaß aber, mitunter kopflos, das Tore schießen. Chancen dazu waren genügend da, wurden aber nicht mit der nötigen Konsequenz genutzt, und so blieb es bis zur 85. Minute beim 0:0. Dann aber musste sich unser bis dahin prima haltender Spielertrainer Dominik Becker einem Schuss aus 16 Metern, der vom Innenpfosten ins Tor ging, geschlagen geben. Die verbleibende Spielzeit reichte dann nicht mehr um den Ausgleich zu erzielen. Schade, denn mindestens ein Remis wäre verdient gewesen!

You ever walk alone

5terspieltag

Der Buchstabe in der Überschrift wurde nicht vergessen, sondern absichtlich weggelassen, denn so dürften sich unsere Kicker heute auf dem Feld gefühlt haben. Was auch eingeleitet oder probiert wurde, mindestens ein Darmsheimer, meist deren vier oder fünf (siehe Bild), waren da, während man nach dem eigenen Mitspieler vergeblich suchte.
Fast von Anfang an, nehmen wir die ersten Spielminuten aus, war Darmsheim die spielbestimmende Mannschaft und die Führung, aus allerdings abseitsverdächtiger Position, nach zehn Minuten (Tor: Dennis Roth) nur folgerichtig. In der Fortfolge reihten sich die Chancen des Darmsheimer Teams aneinander, während unseren Kickern nahezu nichts gelang, wobei das Bemühen und der Kampf immer da war. Aber die kompakte, als Mannschaft funktionierende Darmsheimer Elf, verhinderte dass man über den Kampf zum Spiel fand. Nach der Pause übernahm unsere Mannschaft zunächst das Platzkommando, drängte auf den Ausgleich und musste aber just in dieser Phase ein unglückliches Gegentor, erneut durch Dennis Roth, hinnehmen. Diesem Rückstand jagte man noch 35 Minuten ohne Torerfolg hinterher und musste nach Spielende neidlos den Erfolg der Darmsheimer anerkennen, die heute ihren prima Saisonstart eindrucksvoll bestätigten.
Unser Team muss nun schnell auf die Erfolgsspur zurückfinden um nicht bereits frühzeitig den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren, und wir sind überzeugt dass dies gelingen wird. Das Fußballspielen haben unsere Jungs sicher nicht verlernt, müssen sich aber als Mannschaft neu entdecken.

Drei, zwei, eins zu eins!

praesentation1
Am gestrigen Donnerstagabend wurde der vierte Bezirksliga-Spieltag mit dem Partie TSV Schönaich gegen TSV Ehningen mit einem 1:1-Unentschieden abgeschlossen.
Torszenen waren vor rund 100 Zuschauern auf dem Schönaicher Kunstrasen Mangelware, die Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend im Mittelfeld. Unser Team ging durch Florian Mayer per Kopf in der 21. Minute in Führung, musste aber zu ungünstigem Zeitpunkt kurz vor der Halbzeitpause den Ehninger Ausgleich hinnehmen. Am Ende waren sich die beiden Trainer einig, ein gerechtes Ergebnis.
Wir freuen uns über die erneute Berufung von Daniel Zöller in die Elf der Woche (4. Spieltag). Glückwunsch!
Für die Spielballspende für das Bezirksligaspiel bedanken wir uns bei unserem Torwarttrainer Lothar Kohler. Herzlichen Dank!

Einigkeit und Recht und Rohrau!

rohrau

Einigkeit im Ergebnis, GeRechtigkeit im Ergebnis und ein Rohrau das sich bei hochsommerlicher Temperatur nach Kräften gegen die Niederlagen gewehrt hat. So kann dieser 3. Spieltag auf den Punkt gebracht werden.
SV Rohrau II – TSV Schönaich II 0:2
Die Begegnung verlief insbesondere in der ersten Hälfte recht ausgeglichen, wenig Torraumszenen aber das etwas bessere Team war unser TSV II der deshalb auch nach 40 Minuten durch Volkan Atalay in Führung und kurz darauf in die Halbzeitpause ging. In der zweiten Hälfte legte unser Team noch einen Zacken zu und drängte die Rohrauer in die eigene Hälfte, trotzdem hielt der Abwehrverbund und es dauerte bis zur 85. Min. bis David Rebmann nach Flanke von Axel Schlecht der verdiente 2:0-Endstand geglückt ist.
SV Rohrau I – TSV Schönaich I 0:2
Diese Begegnung hatte einen eindeutigen Favoriten und der konnte gegen den Aufsteiger Rohrau nur TSV Schönaich heißen. Die Spielanteile waren deshalb auch von Anfang klar auf TSV-Seite, jedoch ohne Zählbares. Der Aufwand der von der Mannschaft getrieben wurde war immens, aber es fehlte die Idee und die Rohrauer Mannschaft gab sich keine Blöße, war abwehrtechnisch stets im Bilde. So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen. Nach der Pause das selbe Bild, unser TSV drängte, der SV Rohrau verteidigte bis die Geduld von Qendrim Jaha  ein Ende hatte. Aus 20 Metern nahm er Maß und zimmerte den Ball unhaltbar in den Rohrauer Torgiebel. Der Bann war gebrochen, aber das Ergebnis noch knapp und die Rohrauer Elf stemmte sich gegen die drohende Niederlage die Can Miftar auf Zuspiel von Mark Schildt in der 85. Min. besiegelte.

3 + 3 = 6

imageDer Saisonauftakt ist mit beiden Teams gelungen! War man sich bei der Punkteverteilung noch einig, beide Mannschaften erkämpften einen Dreier, so war heute unsere Zweite für’s Toreschießen zuständig, legte gleich einmal deren fünf vor (Torschützen: Volkan Atalay, Christoph Hertfelder, Liridon Kumnova, Yannik Rueß, Axel Schlecht) und fuhr einen zu keiner Zeit gefährdeten souveränen Sieg ein. Ungleich schwerer tat sich unsere Erste gegen die junge Herrenberger Mannschaft der es gelang bis zur Schlussminute das torlose Remis zu halten. Aber wohl dem der einen Mark Schildt hat! Er war es der sich mit dem Unentschieden nicht abfinden wollte, in der 90. Minute zum 1:0-Sieg einnetzte und damit die Rechnung der Überschrift perfekt machte: 6 Punkte und 6 Tore für unseren TSV!!

Den Spielball für das Bezirksligaspiel spendete unser Trainer Mustafa Cakal. Herzlichen Dank!

Change the name of the game!

TSV I_Homepage_16_17

Nach eins kommt zwei, sagt man. Wir haben es diesmal umgedreht und zunächst ein Fotoshooting mit unserem TSV II gemacht, und haben gestern mit dem TSV I nachgezogen.
Vielen Dank an unseren Fotografen Jürgen Buck der tolle Bilder von unseren Teams gemacht hat!

Sie kamen, spielten und…

Präsentation1…siegten! Bei der ersten Teilnahme an diesem Turnier, das bereits zum neunten Mal ausgetragen wurde, holte Mustafa Cakals Team direkt den Pokal und 300€ Preisgeld nach Schönaich! Insgesamt waren 16 Mannschaften, darunter sechs Bezirksligisten, am Start.
„Ein souveräner Durchmarsch auf hohem spielerischen Niveau bis ins Finale, und dort ein verdienter, wenn auch knapper 2:1 Erfolg gegen G-W Ottenbronn“ wurde bei der Siegerehrung vom Sprecher gesagt. Ja, ein schöner Erfolg, ein Sahnehäubchen, in einer nun zu Ende gehenden harten und intensiven Vorbereitungszeit für unsere Mannschaft. Prima, Gratulation!

Noch sind es vier Wochen…

TSV II_Homepage_16_17….bis zum Saisonstart! Aber auf dem Platz und hinter den Kulissen wird viel gearbeitet: Fitness, Taktik, Spielsysteme, Sponsorensuche, Passanträge, Platzpflege, …. und nicht zuletzt die Mannschaftsfotos. Den Anfang machte gestern unser TSV II!