Archiv des Autors: Pekka Lutz

Letzte Heimspiele der Saison 2021/2022

Chuck Lutz, Mark Schildt, Aron Krafft, Gjon Karrica, Joy Ballach

Der 29. Spieltag brachte noch einmal ein Erfolgserlebnis für unser Kreisligateam.
Im letzten Saisonspiel belohnte sich die Mannschaft mit einem verdienten 2:1-Sieg gegen unsere Nachbarn aus Böblingen.

Unser Bezirksligateam, nach wie vor von großen Personalsorgen geplagt, machte mit einer Notelf gegen den VfL Nagold ein gutes Spiel und hätte am Ende einen Punkt verdient gehabt.

Verabschiedet mit den besten Wünschen für die sportliche und persönliche Zukunft wurden von Chuck Lutz in Vertretung des Lenkungsteams (v.l.n.r.) Mark Schildt (Spvgg Holzgerlingen), Aron Krafft (VfL Sindelfingen) und Gjon Karrica (TSV Dagersheim). Spielleiter Joy Ballach überreichte ihnen eine Erinnerung an Ihre Zeit beim TSV Schönaich.

Wir suchen Dich!

Der TSV Schönaich sucht für den Aufbau einer
Frauenmannschaft
fußballbegeisterte Mädchen und Frauen!

DU…

  • bist mindestens 16 Jahre alt
  • hast Spaß an Bewegung?
  • spielst gerne mit anderen Mädels in einer Gruppe?
  • hast Spaß am Kicken?

Dann melde Dich bei uns! Wir freuen uns auf Dich!

 

Kontakt: Irene Leidenfrost
Tel.: 015221601947
E-Mail: ileidenf@yahoo.com

Sommerferien Sportwoche 2021

Auch die Fußballabteilung des TSV Schönaich beteiligt sich an der TSV Sportwoche, die im Rahmen des Sommerferienprogramms stattfindet. Wir laden alle Kinder zwischen 6 und 10 Jahren am 11. & 12. August zu uns ins Stadion auf der Elsenhalde ein erste Erfahrungen mit dem runden Leder zu sammeln. Unsere aktiven Spieler haben sich ein buntes Fußballprogramm für Euch überlegt.

Da die Teilnehmerkapazität bereits ausgelastet ist, sind Anmeldungen nicht mehr möglich.

Wir freuen uns auf Euch!

Vitrinen-Ausstellung anlässlich dem 100. Fußball-Jubiläumsjahr

Ausstellung im Bürgerhaus anlässlich des 100 jährigen Jubiläums der Fußballabteilung

Bereits seit Samstag, den 19. September, besteht die Möglichkeit, die 4-wöchige Ausstellung unter den gegebenen Öffnungszeiten im Foyer vom Bürgerhaus, zu besuchen.

  • Dienstag von 9.00 Uhr-12.00 Uhr und 15 Uhr-19 Uhr
  • Mittwoch von 15.00 Uhr -18.00 Uhr
  • Freitag von 15.00 Uhr-18.00 Uhr,
  • Samstag von 10.00 Uhr-13.00 Uh

In einer 12-seitigen A5-Broschüre, wurde die 100-jährige Fußballhistorie unter einer limitierten 100 Stück Auflage erstellt, die unter einer geringen Schutzgebühr von 2.- € zu erwerben sind. 

Eine digitale Infobroschüre steht als Download zur Verfügung.
Infobroschüre – 100 Jahre Fußballabteilung

Eine tolle und bleibende Erinnerung für Interessierte und Vereinsfans. Die freundlichen Damen aus der Mediothek werden für uns, die 100. Jubiläumsjahr-Broschüre an Interessierte ausgeben.

AH-Jahresausmarsch vom 1. Februar 2020 

Mit dem Jahresevent begannen wir pünktlich um 14.00 Uhr bei unserem Schönaicher Schützenverein. Ein Wettkampf aus drei Disziplinen hatten wir im Vorfeld vereinbart und mit einem entsprechenden Wertungsschlüssel hinterlegt. An den betreuten Schiessstationen für Sportpistole, Schrotgewehr und Kleinkalibergewehr, galt es diese zu beherrschen, um möglichst viel ins Schwarze zu treffen.

Klarer Sieger und somit diesjähriger Schützenkönig wurde unser Sportsfreund Wolfgang Mayer. Auf Platz 2 folgte Klaus Stierle, dahinter belegte Rolf Burkhardt den 3. Platz. Am Ende planzierte sich leider Jürgen Lauxmann, im vergangenen Jahr erspielte sich er beim Bowling noch den Gesamtsieg. So unterschiedlich entscheiden beim Wettkampf die Tagesform, das Glück und die Begabung.

AH-Ausmarsch 2020

Bei grauem, regnerischem Wetter, nahmen wir Abschied und marschierten am Ortsrand entlang in Richtung Schönaicher First, zur Einkehr bei den „Eisenbahnern“, wo wir bereits erwartet wurden. Mit einer auserlesenen Speisekarte, konnte sich jeder Teilnehmer bereits im Vorfeld sein Essen auswählen, damit der Wirt es bei der Zubereitung von mehr als 20 Personen etwas einfacher hatte. Ein perfektes, reichhaltiges und wirklich leckeres Essen, darüber waren sich alle einig. Mit seiner ruhigen und freundlichen Art, hatte Gastwirt „Robert“ und sein Küchenteam, zu jeder Zeit alles im Griff und am Ende gab es noch eine Schnapsrunde obendrauf. Ein Großteil der Gruppe lief selbstverständlich zu Fuß wieder über die alte Schönaicher Straße zum Heimatort zurück.

Ein insgesamt sehr gelungener Unternehmungstag, fand im Bistro TK seinen Ausklang…

Vielen Dank an alle Teilnehmer, dem gesamten Schützenteam mit Sportleiter Oliver Binder, sowie dem Eisenbahner-Gastwirt Robert Bratkovic.

AH-Winter-Outdoor Abend vom 17. Januar 2020

Winter-Outdoor-Abend 2020

Nicht gerade einladend war das Wetter am vergangenen Freitagabend.Dennoch entsprechend gekleidet, ließ es sich an den beiden Feuerschalen gut aushalten.

Die tolle Abendkulisse in freier Natur entschädigte auch den leichten Nieselregen,
zudem vertrieben heißer Punsch und Glühmost schnell das schleichende Kältegefühl. Am Dreibein wurden fleißig Würste gebrutzelt, die schnell ihre Abnehmer fanden.

Gemütlich vollendet wurde der Abend im Gartenhaus unserer beiden Gastgeber.
Vielen Dank an die Familie Heike & Markus Jünthner, unserem Eventmanager Volker Michels für die Planung und allen, die zu diesem Freiluftfest in irgendeiner Art mit beigetragen haben.

AH-Hallenturnier in Plattenhardt am 11. Januar 2020

Die Teilnahme am Ü-35 Hallenturnier wurde relativ kurzfristig beschlossen.
Leider konnte sich unsere Mannschaft für das Halbfinale nicht qualifizieren.
Mit der entsprechenden Disziplin und Leistungsbereitschaft, können uns Wettkampferfahrungen auch immer ein kleines Stück voranbringen, allerdings sollten wir das Kollektiv und den Spielwitz über unseren Trainingsbetrieb vorantreiben.
Vielen Dank an unsere Mannschaft.

Es spielten: Mohammed Abdel Jawad, Giuseppe Brighina, Claudio Quaranta, Jens Nistler,
Manfred Rohrbacher, Jörg Mäusling, Patrick Geiger, Carmelo Santagati, Volker Michels

AH-Jahresversammlung vom 27.November 2019

Um 19.15 Uhr war der Treffpunkt zum Versammlungsabend im Nebenzimmer vom Restaurant Sulzbachtal, eine halbe Stunde später waren Getränke und Schnitzelessen für 21 Teilnehmer komplett serviert.

Die Versammlung konnte pünktlich um 20.30 Uhr durch den AH-Leiter Dirk Häfner eröffnet werden. Zur Begrüßung gab es Dankesworte an alle Anwesenden, Funktionären, Mitwirkenden und Spendern. Nach der Vorstellung und Genehmigung der Tagesordnung, folgte eine zehnminütige Bildershow, die das Jahr mit seinen Höhepunkten revue passieren ließ.
Mit einer Gesamtstärke von 61 AH-lern, davon 39 Aktiven und 22 Passiven Mitglieder sind wir personell so gut aufgestellt wie nie.
Schade nur, dass der Trend eher zum Trainingsbetrieb tendiert und eher unentschlossen und zurückhaltend beim Spielbetrieb. Bis auf ein Freundschaftsspiel und ein 9-Meter-Hallen Cup, haben wir nach außen hin wenig nachzuweisen. Die Torwartfrage ist da meist nicht unbedeutend.

Kommissarisch gab uns Ex-Fußballabteilungsleiter Jürgen Lutz Information zum Aktiven-Spielbetrieb und aus dem Jugendbereich. In der Organisation scheint sich die Lage durch ein neu gegründetes Lenkungsteam etwas zu entspannen. Er bat uns bereits jetzt schon, für die Mithilfe zum 100-jährigen Jubiläum der Fußballabteilung im kommenden Jahr. Dazu sollte bitte zeitnah einen Ausführungstermin genannt werden, damit wir uns darauf einstellen können.
Zu den Fest und Freizeitevents gab uns Vize Volker Michels einen Überblick, stellte die Unternehmungen vom letzten Jahr und die Ideen zum kommenden Jahr vor. Einige weitere Anregungen wurden aus dem Publikum registriert. Die finale Festlegung für 2020, erfolgt allerdings erst nach einer doodle Abfrage, damit wir alle Teilnehmer für die Vorschläge erreichen können.
Unsere interne Kasse die ordentlich unter einem Hauptvereins-Unterkonto angelegt ist, wird von Torsten Wolff sorgsam und professionell verwaltet. Die jährliche Kassenprüfung bestätigte dies wieder ein weiteres Mal. Die Beitragszahlungen möchten doch bitte wie schon so oft besprochen zum festgelegten Termin beglichen werden. Es ist eher müßig, das restliche Jahr über, die Leute wiederholt anzumahnen. Auch finanzielle Zuschüsse bei verschiedenen Events, können zukünftig etwas angehoben werden, um den Kassenbestand über die Jahre hinweg nicht unnötig anzuhäufen.
Anschließend konnte die gesamte AH-Leitung von den anwesenden Wählern entlastet werden.
Der vorletzte Punkt auf der Versammlungsagenda, waren unsere anstehenden Neuwahlen. Immer ein eher brisantes Thema, denn Ehrenamtstätigkeiten sind eher dünn besät, wenngleich es eine Chance für die Kritiker ist, sich nun als Kandidaten anzubieten.

Der gewählte AH-Vorstand

Der vorgeschlagene und bestätigte Wahlleiter Holger Stäbler lenkte geschickt die Vergabe der Ämterposten mit den Kandidaten. Begonnen wurde mit dem Amt, AH-Leiter als Vorstandsvorsitzenden, wofür sich wieder einmal Dirk Häfner bereiterklärte. Als stellv. AH-Leiter stellte sich Volker Michels bereits im Vorfeld zur Kandidatur, zuständig für unsere Fest-und Freizeitaktivitäten. Erfreulicher Weise führt auch Torsten Wolff ein weiteres Mal das Amt des Kassenwarts aus. Alle drei Amtsbesetzungen wurden von den Anwesenden einstimmig für weitere zwei Jahre bestätigt.

Auf den Posten für Training und Spielbetrieb, zuletzt ausgeführt von Carmelo Santagati, der zukünftig beruflich verhindert sein wird, werden wir angesichts der derzeitigen Spielsituation verzichten. Den Spielbetrieb übernimmt weitgehend der AH-Leiter mit. Für den Trainingsbetrieb vor Ort, wurde neben der Vorstandschaft eine junge, freiwillige, 6-köpfige WhatsAPP-Helfergruppe gegründet, die freundlicherweise Verantwortung mit übernehmen wollen.

Mit den Schlussworten: Unsere traditionelle AH gemeinsam fortführen, Zusammenhalt & Freundschaften pflegen und für die Zukunft Gesundheit, Spaß und Erfolg, bedankte sich der AH-Leiter bei allen und beendete die Sitzung unpünktlich um 22.38 Uhr.

PS: Sorry Männer, manchmal dauert es eben etwas länger. Ich als AH-Leiter möchte die Werte, den persönlichen Begegnungen, ausreichende Redezeit der Amtspersonen und die Möglichkeit zur offenen Diskussion bieten und pflegen.
So viel Zeit und auch den nötigen Respekt, kann man bei einer Jahresversammlung mit Neuwahlen erwarten… Glücklicherweise gibt es dazu noch keine APP, vielleicht nach meiner Zeit, aber bitte ohne mich…

AH-Besenbesuch „Gohl“ Degerloch vom 9.November

Der Anspruch zur diesjährigen Besenauswahl waren relativ hoch gesetzt, konnten aber dennoch erfüllt werden.
Da gilt es zum einen, diesen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ordentlich zu erreichen, Reservierungen müssen möglich sein, der Weinausschank aus eigenem Anbau gekeltert, gemütliches Besenflair, und selbstverständlich gute Hausmannskost.
Der AH-Leiter selbst hatte versucht den Anforderungen gerecht zu werden, um die Teilnehmer für einige Stunden etwas zu beglücken. Am letzten Tag der Ausschankperiode waren die gemütlichen und geschmackvoll eingerichteten Stuben „Bei d’r Elsbeth“ randvoll.
Wir bekamen das hintere Esszimmer im verschnörkelten traditionellen Besenhaus zugeteilt. Fast zu gemütlich, aber da das Essen immer etwas versetzt serviert wurde, war für alle genügend Platz an der Tafelrunde. Mikrowelle und Fritteuse, -Fehlanzeige, zusätzlich zur Besenkost eher untypisch, super tolle panierte Schnitzel ausgebacken in Schmalz, machten sie knusprig bis zum letzten Biss.
Wer es noch aus der schwäbischen Küche von zu Hause kennt, Kartoffelsalat gemixt mit grünem Endivien als Beilage. Dazu Rot-/Weiss-oder Rosé-Wein und viel Mineralwasser…
Leider war der Cuveé Merlot bereits ausverkauft, was wirklich etwas schade war, ebenso die warmen Leberwürste.
Egal, auch damit muss man im Besen klarkommen, trotzdem hatte jeder für sich ein passendes Vesperessen gefunden.
Aus dem Kickers-Stadion vom Heimderby, fand sich noch überraschen TSV-ler Heinz Völmle ein und gesellte sich mit dazu.
Außerordentlich war auch die Leistung von vier unserer Teilnehmern (Wolfgang mit Hund, Günter, Markus und Heike) die den Hinweg zu Fuß bewältigten. Insgesamt 21 Personen hatten an unserer Beseneinkehr teilgenommen.
Zum insgesamt gelungenen Abend ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer-/innen.

Dirk Häfner